The positive effects of Prana Yoga become clearer and lead to improved health, emotional balance, mental clarity, self-knowledge, and spiritual experiences.

Yoga Retreats (1)

Remove from Favorites Add to Favorites

6 Tage Prana Yoga Retreat in Marrakesch, Marokko

Dec | Jan | Feb | Mar | Sep | Oct | Nov | More…

Instructors (1)

Laila Müller

Reviews (7)

Anonymous

from France, January 2019

"Get in touch with yourself and authentic Moroccan life"

Laila is an incredible teacher and leader, who is a wonderful ambassador for her country. I was able to learn so much about Morocco and myself through this retreat. The yoga sessions were enjoyable and energizing, and I feel encouraged to continue with my personal practice at home. The food was incredible and I was able to try many different kinds of dishes, which were always cooked with the freshest ingredients. (Marrakesh even has the most amazing gluten-free baked goods, the quality of which I have rarely been able to find in Europe.) I cannot emphasize enough how welcomed and at home I felt with Laila and her family, for which I am endlessly grateful. Laila's house in the countryside with the permaculture garden is a true oasis of peace and relaxation. I wish I could have stayed there for another week! This retreat was a very special and important experience for me, I would whole-heartedly recommend it to you, too. I think this is a once-in-a-lifetime way to experience the beauty and hospitality of Morocco that you wouldn't necessarily be able to find while traveling alone as a tourist. Vielen lieben Dank, Laila, und bis hoffentlich bald! Bisous! Clare

Anonymous

from United States, December 2018

"Explore the real Marrakech"

Don’t choose this trip if you want a 5-star-wellness-holiday. However, this yoga retreat is for you if you want to experience the real Marrakech with a local family.

There were so many aspects that made this past week unforgettable:

- Eating delicious home-made-food with Laila’s lovely family

- Mint tea every single day and especially in Laila’s brother’s art gallery in the middle of the souk

- Going on a private guided tour with Laila’s brother to Palmenhaine and to the depth of the medina

- Visiting a local Hammam (beware, no wellness but one experience to remember forever 😉)

- The help and kindness of the neighbours

- Spending time with locals and experiencing first hand how they live

- Lot of free time to just walk around and explore the city

At the end of the week we drove outside the city to Laila’s farm where we spent the best time learning about ecological farming, harvesting oranges, lemons, olives and pomegranates and we even had a moroccan cooking class 👩🏻‍🍳

I really liked the concept of exploring the busy city life and then going to that hidden Paradise near the Atlas mountains for a well deserved recharging time.

Thanks Laila & your great family for welcoming us as friends! ❤️This was an experience I won't forget.

Lots of love,

Bianca

Mailin Erlinger

from Germany, October 2019

"Die perfekte Reise, um Land, Leute und Kultur kennenzulernen"

Die Unterkünfte im Yogazentrum in Marrakesch und auf der Farm ca. 20 km außerhalb der Stadt, sind einfach eingerichtet, einen Fünf-Sterne-Wellness-Tempel sollte man hier nicht erwarten. Man findet jedoch alles, was man braucht und die großen Wohnzimmer laden zum Lesen und Plaudern ein. Besonders toll: Der Garten, in dem man Granatäpfel und Zitronen sowie Kräuter für Tees pflücken kann. In beiden Unterkünften gibt es außerdem eine Dachterrasse, auf der Farm sogar mit Blick auf das Atlasgebirge. Traumhaft schön! Leider fehlte dort ein schattiger Platz zum Lesen. Einmal gesagt – und schon hat Laila ein kleines Sonnendach für mich gebaut!

Yoga hat 2x täglich stattgefunden. Wir haben es nach Absprache mit allen Teilnehmern abends in Marrakesch jedoch ausfallen lassen, um den Tag in der Stadt ausklingen zu lassen. Die Stunden sind jedoch anders gestaltet, als ich es von meinem Studio in Deutschland kenne. Laila hat die Tiefenentspannung manchmal z. B. weggelassen, ist zum Teil auch gleich mit Asanas gestartet, ohne eine Anfangs-Meditation zu machen. Daher hat mir die Struktur etwas gefehlt. Das war gewöhnungsbedürftig. Manchmal hat sie auch die Asanas, um die Gegenseite zu beüben, weggelassen. Außerdem erklärt sie nicht viel, versucht aber auf die Teilnehmer einzugehen und man kann sie bei Fragen jederzeit ansprechen. Nachdem ich sie auf die fehlende Meditation angesprochen habe, hat sie diese z. B. in die nächsten Stunden integriert.

Anonymous

from Germany, October 2019

Allgemein habe ich mich erholt, durch die Yogaeinheiten haben sich meine Beschwerden gebessert. Das Essen war auch gut und schmackhaft. Durch die Ruhe konnte man "abschalten".

Anonymous

from Germany, October 2019

"Marokko-Erlebins ja. - aber leider kein Yoga-Retreat!"

Sonne und Sterne gab es satt, die Mahlzeiten, die gereicht wurden, waren köstlich, der Flughafen-Transfer lief reibungslos und auch die Location hat eigentlich enormes Potenzial!

Anonymous

from Switzerland, January 2019

"Yogafarm im Paradies"

Die Yogalehrerin Laila war mir auf anhieb sympathisch. Ich kannte sie im voraus nicht und besuche sonst eigentlich nie ein retreat, dessen lehrerIn ich nicht kenne. sie ist eine offene persönlichkeit und einem zugewandt. sie hat sehr viel selbst gemacht (uns abgeholt, gekocht) und das finde ich ausserordentlich.

die yogafarm ausserhalb der stadt marrakech war paradiesisch! ich konnte zitronen, orangen, mandarinen pflücken und sie essen oder zu säften verarbeiten. zuvor habe ich diese früchte noch nie live an bäumen gesehen. es war spannend in eine neue kultur einzutauchen und mit Laila als local hatten wir grosses glück!