13 Tage Heiliges Tal Rundreise & Yoga Retreat in Pisac, Peru

13 Tage Heiliges Tal Rundreise & Yoga Retreat in Pisac, Peru

  • Nidra Wasi Yoga B&B in Pisac, Peru

Meditation und Klassisches Yoga Retreat Peru

Sie sind alle herzlich eingeladen zu diesem heiligen Yoga, Meditations, Heilungs und Sightseeing Retreat im Heiligen Tal in Peru. Begleiten Sie Sacred Journeys auf unvergessliche Erlebnisse im Einklang mit Mutter Erde. Erleben Sie die Heiligen Berge und das Tal der Inkas bei täglichem klassischen Yoga und Meditation, sowie köstliches hausgemachtes veganes Essen, Besuchen an heiligen Stätten, einen Machu Picchu Ausflug, Ayahuasca Heilungszeremonien und mehr!

Höhepunkte

  • Ayahuasca Zeremonien
  • Täglich morgens klassisches Yoga
  • Meditationen an heiligen Stätten
  • Ausflüge zu den Heiligen Stätten der Inka, einschließlich Machu Picchu
  • Land Heilung und Fluss Segnung Zeremonie
  • Vegane Kochkurse mit Angel
  • 12 Übernachtungen
  • Vegane Hausmannskost
  • Kurse an 12 Tagen
  • Deutsch, Norwegisch, Spanisch, Englisch
Weniger anzeigen

Bei diesem Retreat wohnen Sie im Rainbow House in Coya, Cusco, Peru. Ein regenbogenfarbenes Haus im Heiligen Tal der Inkas, nur 50 Minuten von Cusco entfernt. Dieses Zentrum ist umgeben von den majestätischen Anden und der Natur. Es ist eine tolle Lage, um die nahe gelegenen Heiligen Inka-Ruinen, Berge und bunte Märkte zu erkunden. Pisac ist nur 10 Minuten mit dem Bus entfernt.

Dieses Hotel ist unglaublich und im Inneren finden Sie Bilder, die die gesamten Tierkreiszeichen sowie Mythologie repräsentieren. Es ist ein erstaunlicher Ort für Yoga und Meditation, und verfügt über einen Essbereich und kostenfreies WLAN. Alle Zimmer verfügen über heiße Duschen und alles ist komplett neu und renoviert.

Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst, um Gleichgesinnte zu treffen, entdecken eine alte, bunte Kultur und heilige Stätten, genießen tägliche Meditation und Yoga, leben auf eine gesunde Weise mit veganer Ernährung, machen tief transformierende Heilarbeit, und erleben Sie echte Gemeinschaft. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind von überall willkommen und wir kümmern uns gern um spezielle Anfragen - alles ist möglich! Sie haben die Verfügbarkeit von Baby-/Kinderbetreuung vor Ort.

Diese Art von Retreats werden eine Reise sowohl für Körper als auch für die Seele sein und an einem ganz besonderen Ort auf dem Planeten stattfinden. Sacred Journeys entwickelt tiefe Verbindungen zu dem Land und den Praktiken, denen Sie folgen, und erleben oft tiefe und schöne Transformationen. Wenn Sie möchten, können Sie an allen Aktivitäten teilnehmen oder wenn Sie Zeit brauchen, um sich auszuruhen, gönnen Sie sich etwas Ruhe.

Sie führen eine Wohltätigkeitsorganisation namens Mutter Erde und arbeiten daran, Balance auf dem Planeten für Menschen, Tiere, Naturgeister, Flussgeister und alle Wesen zu erschaffen. Sie unterstützen Meditation, die Verbindung zu Muttererde, eine gewaltfreie Lebensweise, und bringen mehr göttliche Präsenz hier auf die Erde, die die Verbindung allen Lebens ist.

Sie arbeiten zusammen mit dem Zentrum für Seelen Evolution in Mount Shasta, Kalifornien, und sind inspiriert von den Lehren der alten Kultur von Lemuria und den indischen Heiligen Amma und Ananda Murtii. Die Gemeinschaft ist mit der Nächstenliebe verbunden und dieses Bewusstsein wächst.

Die Durchführenden der Ayahuasca-Zeremonien in Pisac haben viele Jahre Erfahrung. Sie studierten Medizin im Dschungel und vor Ort und richteten bereits Zeremonien für Tausende von Menschen aus aller Welt aus. Sie haben langjährige Erfahrung in Energiearbeit, Musik und Medizin. Diese Zeremonien werden mit Liebe, Sicherheit und Integrität für die höchste Heilung stattfinden.

Alle sind willkommen, unabhängig von Herkunft und Religion. Man muss keiner bestimmten geistigen Überzeugung sein um die Vorteile dieser Medizin, von der einheimischen Tradition als Lehrpflanze anerkannt, zu erkennen. Ayahuasca ermöglicht ganzheitliche Heilung und Selbstfindung, weit über die Grenzen der konventionellen Behandlung hinaus.

Programm

  • Ayahuasca Zeremonie
  • Heiliger Gesangskreis
  • Tägliches klassisches Yoga mit Angel
  • Zum Teil geführte Meditationen, zweimal täglich mit Angel am Retreat-Zentrum, bei Ruinen oder in der Natur
  • Singen von Kirtan und Bhajans, spirituelle Inspiration
  • Veganer Kochkurs oder Rohkost Kurs mit Angel
  • Teilnahme an heiliger Fluss Segenszeremonie eines örtlichen Flusses
  • Teilnahme an einer altertümlichen Heilungszeremonie in der Gegend
  • Heilsitzungen mit Angel und Unterstützung für Ihre Reise
  • Konzert mit lokalen Musikern besuchen
  • Freie Zeit für Freundschaft, zum Ausruhen und Gruppenintegration
  • Stadtführungen in Cusco und Pisac
  • Ausflug und Wanderung zu den atemberaubenden Kinsa Cocha Seen
  • Besuch des örtlichen Tierheims, um gerettete Tiere der Anden zu sehen
  • Besuchen Sie Salineras und die alte Salz Quelle
  • Besuch in den schönen Inka-Ruinen in Pisac und des Sonntagsmarktes
  • Besuch in der alten Inka-Stadt Machu Picchu und der Stadt von Aguas Calientes
  • Besuch der Ruinen von Saksaywaman in Cusco
  • Besuch in der alten Inka-Hauptstadt Cusco und des berühmten San Pedro Markets
  • Besuch der Ruinen in Ollantaytambo, der letzten Stadt vor Machu Picchu
  • Besuch des starken Energiewirbels und Heiliger landwirtschaftlicher Kreise in Moray
  • Angel

    Angel, 1978 in Norwegen geboren, begann 2014 nach einem Aufenthalt in Mount Shasta, Kalifornien damit, diese Touren zu geben. Sie meditiert und praktiziert Ypga seit 20 Jahren. Angel ist qualifizierte klassische Homöopathin, fortgeschrittene Thetahealer, Ananda Marga 200-Stunden, Bananas Kinder Yoga und fortgeschrittene Erde und Wasser Heilerin. Sie ist viel gereist und hat in vielen Ländern Yoga und Meditation gelehrt. Sie spricht Englisch, Deutsch, Spanisch, und Norwegisch. Außerdem arbeitet sie seit 2008 mit peruanischer Pflanzenmedizin und ist erfahrene Yoga-Praktizierende, Mutter, und Gründerin der Organisation Mother Earth.

Dieser Retreat wird im Heiligen Tal in Peru stattfinden. Dies ist ein Ort mit Geschichte der Inkas und anderen älteren Gruppen von Menschen, ein Ort des starken Erbes und mit viel Bedeutung für die Geschichte der Erde. Es ist energetisch ein starker Ort mit einem dünnen Schleier zwischen anderen Dimensionen und mit starken Berggeistern in der Natur.

Cusco

Cusco, auch buchstabiert als Cuzco, ist eine Stadt im Südosten Perus, in der Nähe des Urubamba-Tals der Gebirgskette der Anden. Es ist die Hauptstadt der Region Cusco und der Provinz Cusco. Es befindet sich am östlichen Ende des Knotens von Cusco, auf rund 3.400 Metern Höhe. Cusco war die Stätte der historischen Hauptstadt des Inka-Reiches und wurde im Jahr 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Es ist ein wichtiges touristisches Ziel mit fast 2 Millionen Besuchern pro Jahr. Es ist die historische Hauptstadt von Peru, und wird als solche in der Verfassung von Peru genannt. Von Cusco kann man das Heilige Tal und die Dörfer, sowie viele andere Orte in Peru bereisen. Plaza De Armas, San Pedro Market, Qurikancha, das Kloster von Santo Domingo, Intipanpa, die Compañía de Jesus-Kirche und die Inka-Märkte sind einen Besuch wert.

Lares Heiße Quellen

Die heißen Quellen von Lares befinden sich im Heiligen Tal. Die Fahrt nach Lares ist spektakulär. Sie sehen schneebedeckte Gipfel, Seen, Berge, Tierherden und indigene Völker. Es wird eine erstaunliche Reise sein.

Machu Picchu

Machu Picchu ist das Symbol von Peru und des Inka-Reiches selbst, mit seiner weltberühmten Heiligen Stätte, die Teil des Weltkultur Erbes ist.. Es wurde 1981 zum peruanischen historischen Heiligtum ernannt und 1983 als ein UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Es gilt auch als eines der neuen sieben Weltwunder.

Die meisten Archäologen glauben, dass Machu Picchu als ein Anwesen für den Inka-Kaiser Pachacuti erbaut wurde. Neben Machu Picchu finden Sie Huyana Picchu, einen ganz besonderen Berg auf einem Bergrücken über dem Heiligen Tal. Es ist 80 Kilometer nordwestlich von Cusco gelegen und der Urubamba Fluss fließt hindurch.

Moray

Moray oder Muray ist eine archäologische Stätte in Peru, etwa 50 Kilometer nordwestlich von Cusco und westlich von Maras gelegen. Die Stätte enthält ungewöhnliche Inka-Ruinen, meist bestehend aus mehreren enormen terrassenförmig angelegten kreisförmigen Vertiefungen, von denen die größte etwa 30 Meter tief ist. Der Zweck dieser Vertiefungen ist unbekannt.

Die Tiefe und Ausrichtung der Vertiefungen in Bezug auf Wind und Sonne schaffen eine Temperaturdifferenz von mehr als 15 Grad Celsius zwischen oben und unten. Dieser große Temperaturunterschied wurde möglicherweise zur Untersuchung der Auswirkungen der verschiedenen klimatischen Bedingungen auf Pflanzen genutzt. Wie auch andere Inka-Stätten hat es ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem.

Ollantaytambo

Ollantaytambo ist eine Stadt und eine archäologische Stätte der Inka im Süden Perus, etwa 60 Kilometer nordwestlich von Cusco. Während des Inka-Reiches war Ollantaytambo das Königsgut des Kaisers Pachacuti, der das Gebiet eroberte und eine Stadt und ein zeremonielles Zentrum erbaute.

Zur Zeit der spanischen Eroberung von Peru diente es als eine Hochburg für Manco Inca Yupanqui, den Anführer des Widerstands der Inkas. Jetzt ist es eine wichtige touristische Attraktion wegen seiner Inka-Gebäude und wird als einer der am häufigsten Ausgangspunkte für Wanderungen des Inka-Trails genannt.

Pisac

Písac (auch Pisaq oder P'isaq) ist ein peruanisches Dorf im Heiligen Tal am Fluss Urubamba. Dieser Ort ist sehr besonderes und traditionelles Inka-Dorf. Außerdem gibt es eine wachsende Gemeinschaft von Menschen aus vielen Ländern, die im Heiligen Tal leben und Pisac ist ein Zentrum für Heilung und Therapien.

Das Dorf hat auch einen tollen Markt, wo Sie alles von Schmuck bis zu Alpaka Produkten, Kristalle, gewebte Handarbeiten und mehr erhalten. Es hat auch einige gute Restaurants, darunter einige vegetarische, und Sie können Bio-Lebensmittel einkaufen.

Urubamba

Urubamba ist eine kleine Stadt in Peru, in der Nähe des Urubamba-Fluss, im Heiligen Tal. Besuchen Sie diese alte Inka-Stadt, wo es einen sehr bunten Markt gibt. Es gibt eine Öko-Messe jeden zweiten Sonntag mit vielen hausgemachten Lebensmitteln und Gütern, wie Seifen, Kräutertees und Medikamenten.

Salinas Salzbergwerk

Seit der Zeit vor den Inkas wurde Salz in Maras durch das Verdampfen von Salzwasser aus einem lokalen unterirdischen Fluss gewonnen. Das stark salzhaltige Wasser tritt an einer Quelle aus, dann wird der Fluss durch ein ausgeklügeltes System von winzigen Kanälen so konstruiert, dass das Wasser nach und nach auf den terrassenförmig angelegten Teichen nach unten läuft. Fast alle Teiche sind weniger als vier Quadratmeter groß und keiner misst mehr als dreißig Zentimeter in der Tiefe.

Alle sind in Polygonen geformt, mit der Strömung von Wasser sorgfältig kontrolliert und überwacht von Arbeitern. Die Höhe der Teiche sinkt langsam, so dass das Wasser durch die unzähligen Zweige der Wasserversorgungs Kanäle fließen kann und durch eine Kerbe eingeführt wird.

Wenn das Wasser in den von der Sonne erwärmten Teichen verdunstet, wird das Wasser übersättigt und Salz Ausscheidungen wie Kristalle bilden sich auf den inneren Oberflächen. Der Teicharbeiter schließt dann die Wasserversorgung und ermöglicht es dem Teich auszutrocknen. Innerhalb von ein paar Tagen kann das trockene Salz abgeschabt werden. Die Salzminen sind zugänglich für jede Person, die Salz ernten will.

In diesem Retreat werden Sie mit köstlich gekochtem veganen Essen und Rohkost aus lokalen und meist biologisch angebauten Zutaten versorgt werden. Nur vier Mahlzeiten bei Besuchen in Machu Picchu und anderen Orten sind nicht inbegriffen. Lassen Sie es Sacred Journeys bitte im Voraus wissen, wenn Sie diätetischen Einschränkungen haben und sie werden Ihnen gern helfen. Für Menschen, die vegane Ernährung schwer finden, kann ein wenig Käse angeboten werden. Sie werden in der Lage sein, Fleisch und Fisch zu kaufen, wenn Sie auswärts essen.

Es gibt einen optionalen Ausflug zu den heißen Quellen von Lares, tief in der herrlichen Bergwelt gelegen, und eine weitere Reise zum Titicacasee. Sie können auch teilnehmen an zwei schönen Zeremonien mit mächtigen, traditionellen, heilenden Amazonas Sakramenten, die von lokalen und erfahrenen Moderatoren geleitet werden. Bei Interesse senden Sie einfach eine unverbindliche Anfrage an Sacred Journeys für weitere Informationen. Sie können auch in einer zusätzlichen Ayahuasca Zeremonie für 60 USD teilnehmen.

Es gibt eine lokale Sauna mit Feuer, Gesang, und Tee aus lokalen Heilkräutern, sowie der Möglichkeit für eine Dusche und sehr nette Gesellschaft.

  • 1 Ayahuasca Zeremonie
  • 1 Aufstieg zum Huyana Picchu
  • 1 Land Heilungszeremonie
  • 1 Fluss Segnungszeremonie
  • 1 Besuch der Kinsa Cocha Seen
  • 2 Meditationen pro Tag
  • 12 Übernachtungen
  • Cusco-Stadtrundfahrt
  • Tägliches klassisches Yoga
  • Täglich vegane Gerichte
  • Heilsitzungen mit Angel und Unterstützung für Ihre Reise
  • Transport vor Ort
  • Spirituelle Inspiration und Heiliger Gesangskreis
  • Tickets für Konzerte, Ruinen und andere Aktivitäten enthalten im Programm
  • Zug zu Ausflugszielen
  • Ausflüge zu den bunten Märkten
  • Vegane Kochkurse mit Angel
  • Besuch des örtlichen Tierheims
  • Besuch in Machu Picchu und Aguas Calientes
  • Besuch in Moray, Maras (Salineras), Ollantaytambo, Pisac, und der Saksaywaman Ruinen
  • 1 Ayahuasca Zeremonie
  • 4 Mahlzeiten bei Besuchen in Machu Picchu und anderen Orten
  • Zusätzliche Fahrten zum Titicacasee und nach Lares
  • Internationale Flüge
  • Optionale zusätzliche Übernachtungen in Lares Hot Springs
  • Persönliche Ausgaben
  • Taxi zum und vom Alejandro Velasco Astete internationalen Flughafen (CUZ)
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung

Anreise mit dem Flugzeug

Bitte buchen Sie Ihren Flug zum Alejandro Velasco Astete International Flughafen (CUZ). Transfer vom und zum Flughafen ist auf Anfrage erhältlich. Sacred Journeys organisieren ein Taxi, um Sie abzuholen.

Ankunft mit dem Taxi

Sie können sich ein Taxi am Flughafen nehmen und sagen, dass Sie nach Pisac fahren möchten. Sie verlangen in der Regel zwischen 60 bis 90 PEN, abhängig von der Anzahl der Passagiere und wie viel Gepäck Sie dabei haben.

  • Ihre Anzahlung ist vollständig erstattbar, wenn Sie die Buchung bis zu 90 Tage vor der Anreise stornieren.
  • Der Restbetrag ist am Tag der Ankunft zu zahlen.

Cusco, Peru

Sacred Journeys bietet Yoga, Meditation, und Heil-Urlaube im Sacred Valley in Peru an, bei denen Sie lebenslange Erinnerungen an eine Zeit im heiligen Land der Inkas erschaffen werden.

  • Verfügbarkeit: Die Yoga Urlaube dieses Veranstalters sind 98% der Zeit verfügbar.
ab --

13 Tage / 12 Nächte

Special discount

 

For students, there will be a special discount of 15% per person. If you would like to stay in a dormitory, there will be a special discount of 500 NOK per person.

 

Abreise:
Dienstag, 12 Dezember 2017
(13 Tage / 12 Nächte)

Wählen Sie Ihr Paket:

Warum sollten Sie sich für BookYogaRetreats.com entscheiden

  • Garantiert der Beste Preis
  • 5796 Yoga Urlaube Weltweit
  • Freundlicher und Schneller Kundenservice
  • Angebote für jedes Budget